Nach
Oben
Kostenloser Rückversand
30 Tage Rückgabe
Expresslieferung
Kostenlose Hotline +49 (0)2102 700 66 0
+49 (0)2102 700 66 0
Wir beraten Sie gerne.
Mo. - Do. 8:00 - 16:45 Uhr
Fr. 8:00 Uhr - 15:45 Uhr
Telefon: +49 (0)2102 700 66 0
Fax: +49 (0)2102 700 66 70

Atemschutzmasken

Atemschutzmasken kommen in vielen verschiedenen Berufen zum Einsatz und sind hier essenziell für Ihre Sicherheit. Verlassen Sie sich mit Produkten von Burgia Sauerland auf die folgenden Vorteile: Qualität sowohl im Material als auch in der Verarbeitung, Komfort auch bei langem Tragen und ein modernes, funktionales Design. Dabei sind unsere Atemschutzmasken natürlich allesamt mit den gängigen Normen konform.

Ganz egal, ob Sie ein besonders leistungsstarkes Modell benötigen oder eine simple Atemschutzmaske für ein privates Bastelprojekt benötigen: Im Burgia Sauerland Sortiment erhalten Sie Masken in verschiedenen Varianten, die allesamt durch Ihre Haltbarkeit, leichte Handhabung und Robustheit überzeugen. Sie haben Fragen dazu, welche Atemschutzmaske Sie für Ihre Zwecke benötigen? Dann beraten wir Sie hierzu gern persönlich weiter.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
Weitere Filter laden
Weniger Filter anzeigen
Sortieren nach
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Atemschutzmasken kaufen: Ihr Ratgeber rund um Atemschutz

Es sind oft die kleinen Details, die einen großen Unterschied machen. So ist es auch bei unseren Arbeitsschutzmasken, die Sie als Schutzzubehör auf keinen Fall unterschätzen sollten. Atemschutzmasken sind kein komfortables Accessoire, sondern in vielen Arbeitsbereichen ein enorm wichtiger oder gar unverzichtbarer Bestandteil der Schutzausrüstung. Möchten Sie sich bei der Arbeit rundum schützen, dann braucht nicht nur Ihre Haut entsprechende Aufmerksamkeit. In speziellen Berufen ist der Schutz Ihrer Atemwege vor Dämpfen und Partikeln von kritischer Wichtigkeit.

Der Einsatz von Atemschutzmasken empfiehlt sich aber auch bei einer Reihe von privaten Arbeiten. Ob beim Streichen, Lackieren oder z. B. bei einer Renovierung: Eine Atemschutzmaske übernimmt die wichtige Aufgabe, Ihre Atemwege und Ihre Lunge vor schädlichen Stoffen in der Luft zu bewahren. Dadurch können Sie Ihre Vorhaben sicher zu Ende führen und laufen nicht Gefahr, lästige Atemwegsreizungen oder gar langwierige gesundheitliche Schäden davonzutragen.

Entdecken Sie funktionale Atemschutzmasken mit vielseitigen Features: Im Sortiment von Burgia Sauerland erwartet Sie eine große Auswahl verschiedener Atemschutzmasken. Bei uns finden Sie stets das passende Modell für Ihre Anforderungen und Zwecke.

Damit Ihnen die Auswahl der richtigen Atemschutzmasken leichter fällt, hilft Ihnen dieser kurze Ratgeber mit nützlichen Informationen rund um das Thema Atemschutz weiter. Erfahren Sie, wie Atemschutzmasken funktionieren, warum sie so wichtig sind, welche Varianten es gibt und wo die Unterschiede zwischen den verschiedenen Typen von Atemschutzmasken liegen.

Atemschutzmasken: Warum sind sie auf der Arbeit oft so wichtig?

Arbeiten Sie beruflich viel mit Chemikalien? Sind Sie privat oder bei der Arbeit häufig handwerklich tätig? Dann sind Sie mindestens beruflich mit ziemlicher Sicherheit schon mal in den Kontakt mit Atemschutzmasken gekommen, die in vielen Bereichen auch gesetzlich vorgeschrieben sind. Bei der handwerklichen Arbeit und dem Umgang mit Chemikalien lauern zahlreiche Gefahren, die ein hohes Risiko für Ihre Gesundheit darstellen. Schädliche Keime, Staubpartikel und andere Risikoträger werden auch über die Luft übertragen und gelangen, ohne den Schutz durch entsprechende Masken, ungehindert in Ihre Atemwege und somit in Ihre Lunge.

Vor allem bei Arbeiten im medizinischen Terrain spielen Keime und Viren eine ernstzunehmende Rolle. Sie übertragen Krankheiten und bringen Ihre Gesundheit leicht in Gefahr. Bei handwerklichen Arbeiten hingegen treten Sie häufig mit Staubpartikeln, z. B. bei Schleifarbeiten, und Schadstoffen in Lacken und Farben in Kontakt, vor denen Sie Ihre Atemwege schützen müssen. Nutzen Sie hier keine Atemschutzmasken, riskieren Sie mindestens eine Reizung, im schlimmsten Fall sogar eine ernsthafte Erkrankung Ihrer Lunge und der Atemwege. Staub schädigt schnell Ihre Bronchien, vor allem dann, wenn Sie den Staubpartikeln regelmäßig ausgesetzt sind. Inhalieren Sie hingegen die Dämpfe von Chemikalien, können diese bei fehlendem Schutz sogar gefährliche Verätzungen bis hin zu Vergiftungen auslösen. Eine Atemschutzmaske ist also auch hier absolut unverzichtbar.

Alles über die Schutzwirkung: Wie funktionieren Atemschutzmasken?

In unserem Sortiment finden Sie zahlreiche Atemschutzmasken - aber wie funktionieren diese Masken eigentlich? Atemschutzmasken bieten Ihnen dadurch Schutz vor Partikeln und Dämpfen, indem sie wie ein Filter vor Ihren Atemwegen liegen. Tragen Sie eine Atemschutzmaske, werden Mund und Nase mit dieser bedeckt, sodass die Maske zwischen der Luft und Ihren Atemorganen liegt. Die Maske selber besteht aus mehreren Schichten, die dafür sorgen, dass die Luft zunächst gefiltert wird, bevor Sie diese einatmen. Die Materialschichten verhindern, dass Keime und Partikel durch sie hindurchpassieren und fangen diese schon vor Ihren Atemwegen ab.

Atemschutzmasken kaufen –  Diese Varianten gibt es bei Burgia Sauerland:

Damit Sie bei uns den optimalen Atemschutz für Ihre Zwecke finden, stehen Ihnen in unserem Sortiment natürlich verschiedene Varianten an Atemschutzmasken zur Auswahl. Bei Burgia Sauerland finden Sie sowohl Halbmasken als auch Vollmasken, bei denen es sich immer um umluftabhängige Atemschutzmasken handelt.

  • Was sind umluftabhängige Atemschutzmasken?
    Umluftabhängige Masken sind von der Luft abhängig, die Sie einatmen. Dies bedeutet im Detail, dass Sie durch die Masken nur die gefilterte Umluft einatmen und die Masken selber nicht mit Sauerstoffreserven ausgestattet sind. In der Arbeitswelt sind diese Atemschutzmasken längst nicht mehr wegzudenken und werden in den verschiedensten Bereichen vom Gesundheitswesen bis hin zum Baugewerbe als zuverlässige Schutzmaßnahme eingesetzt.
  • Wodurch zeichnen sich Halbmasken aus?
    Wie der Namen vermuten lässt, verdecken Halbmasken nur das halbe Gesicht. Sie bedecken Mund und Nase, lassen aber die Augenpartie und die Stirn frei. Sie filtrieren zwar ebenfalls zuverlässig die Atemluft, doch bevor Sie eine Halbmaske auswählen, machen Sie sich bewusst, dass diese sich eher für kurzzeitige Einsätze eignen. Da die Halbmasken luftabhängig sind, können sie auch nur bis zu bestimmten Grenzwerten der Atemluft eingesetzt werden. Konkret muss der Sauerstoffgehalt der Umgebung noch mindestens 17 Prozent betragen, um eine Filtermaske verwenden zu können. Wird dieser Grenzwert unterschritten, sollte eine luftunabhängige Atemschutzvariante gewählt werden, die an zusätzlichen Sauerstoff angeschlossen ist. 
    Generell eignen sich Halbmasken für Arbeiten, die sich innerhalb einer kurzen Frist abschließen lassen. Mögliche Einsatzgebiete sind Baustellen, Müllsortieranlagen und kurzweilige Handwerksarbeiten wie Lackieren oder Schleifen. Die Schadstoffkonzentration und Schadstoffart sollte dabei immer bekannt sein. Der Vorteil von Halb-Atemschutzmasken ist, dass Sie diese besonders schnell und flexibel anlegen können.
  • Wofür eignen sich Vollmasken?
    Wählen Sie eine unserer umluftabhängigen Voll-Atemschutzmasken, sollten Sie diese dennoch nur bei kurz andauernden Arbeiten nutzen. Zum Einsatz kommen diese Masken etwa beim Arbeiten mit Gefahrenstoffen und Chemikalien. Darüber hinaus zeichnen sich Vollmasken dadurch aus, dass Sie nicht nur die untere Gesichtshälfte schützen, sondern auch Ihre Augen und Ihre Stirn bedecken.
    Vollmasken bieten insgesamt einen umfangreicheren Schutz als Halbmasken, da auch Ihre Augenpartie durch das Visier vor Schaden bewahrt wird. Jedoch sind sie etwas schwerer zu tragen und nicht so schnell anzulegen.
Gibt es bei Atemschutzmasken auch verschiedene Schutzklassen?

Ja, Atemschutzmasken lassen sich anhand von mehreren separaten Schutzklassen unterscheiden, die Sie bei Ihrer Bestellung bedenken sollten. Diese Schutzklassen geben an, wie die Schutzleistung der jeweiligen Atemschutzmaske ausfällt und was genau durch diese Maske aus der Luft herausgefiltert wird. Hier wird bei den umluftabhängigen Atemschutzgeräten unterschieden zwischen „filtrierenden Halbmasken“, die etwa in Operationssälen als Atemschutzmasken Verwendung finden, und Halb- bzw. Vollmasken mit Filter.

Die drei Schutzklassen von filtrierenden Halbmasken sind folgende:

  • 1. Schutzklasse FFP-1: Masken dieser Klasse filtern nicht-toxische und nicht-fibrogene Stäube. Der effektive Grad der Filtrierung beträgt mindestens 80 %.
  • 2. Schutzklasse FFP-2: Diese Atemschutzmasken bieten 95 % Schutz vor Rauch, Nebel und Staub. Masken dieser Klasse filtern sogar flüssige Partikel aus der Luft raus.
  • 3. Schutzklasse FFP-3: Hier beträgt der Schutzgrad mindestens 99 % gegen giftige, krebserregende sowie radioaktive Stoffe, Schimmel und viele weitere Gefahren.

Halb- und Vollmasken mit Filter unterscheiden sich hinsichtlich der Bezeichnung der Schutzklassen von den filtrierenden Halbmasken nur in geringem Maße: Statt FFP1-FFP3 kommen hier die Klassifizierungen P1-P3 zum Einsatz. Der Grad der Filtrierung ist klassenübergreifend vergleichbar, bei Atemschutzmasken mit Filter ist aber beispielsweise die maximale Einsatzkonzentration bedeutend höher als etwa bei einer Halbmaske – es kann mit dieser Maske also in Arealen mit einer höheren Konzentration an Schadstoffen gearbeitet werden. Halb- und Vollmasken lassen sich dazu noch mit Partikel-, Gas- sowie mit Kombinationsfiltern für unterschiedliche Einsatzzwecke bestücken.

Unser Tipp:Achten Sie außerdem auf die Zusatzbezeichnungen. So steht beispielsweise S für das Filtern von festen Aerosolen und Partikeln, SL für das Filtern von öligen und wässrigen Partikeln und Aerosolen und V für ein Ausatemventil an der Maske.

Die Anwendung von Atemschutzmasken: Wie lange hält eine Atemschutzmaske?

Unsere Atemschutzmasken filtern bei jedem Einsatz die jeweiligen Partikel und Keime aus der Luft heraus. Dabei verbleiben die Partikel meist direkt in der Atemschutzmaske selbst und der Filter der Maske wird somit immer voller. Sobald der Filter einer Atemschutzmaske voll ist, verliert die Maske ihre Schutzfunktion. Viele Atemschutzmasken sind sogar nur für einen einmaligen Gebrauch geeignet. Diese Masken bieten Ihnen also auch nur für höchsten einen Einsatz von bis zu acht Stunden den nötigen Schutz. Tauschen Sie diese Atemschutzmasken ohne Ausnahme nach Ablauf dieser Haltbarkeit aus und verwenden Sie sie auf keinen Fall erneut.

Alternativ gibt es mehrmals verwendbare Atemschutzmasken. Diese halten länger und haben dazu oft noch die Option eines wechselbaren Filters. Diese Masken empfehlen wir Ihnen besonders, wenn Sie regelmäßig einen Atemschutz benötigen.

Unser Tipp: Sie erkennen Atemschutzmasken, die Sie mehrmals benutzen können, an der Kennzeichnung R, die für reusable (wiederverwendbar) steht. Einmalig nutzbare Masken sind hingegen mit NR (not-reusable) gekennzeichnet.

Ein wichtiger Hinweis: Achten Sie darauf, Filter auf keinen Fall nach Ablauf Ihrer Haltbarkeit einzusetzen. Halten Sie nach entsprechenden Kennzeichnungen Ausschau und bedenken Sie, dass die Filter mit Ablauf Ihrer Haltbarkeit keinen vollständigen Schutz mehr bieten.

Nicht vergessen – Die richtige Pflege der wiederverwendbaren Atemschutzmasken:

Denken Sie am besten immer daran, die Atemschutzmasken regelmäßig zu reinigen, wenn Sie diese mehrmals verwenden. Gehen Sie dabei jedoch schonend vor, sodass Sie das Material der Maske nicht beschädigen. Beachten Sie dazu auch die entsprechenden Pflegehinweise des Herstellers.